Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zur Geschichte der Treuhand

4. April-19:30 - 21:30 CEST

Vortrag von Prof.Dr.Dierk Hoffmann zum Thema: Vom Hoffnungsträger zum Prügelknaben der Nation – zur Geschichte der Treuhandgesellschaft 1990 – 1994. Die aktuellen Hygieneregeln sind einzuhalten.

Die nächste Veranstaltung von Kolpingforum in Zusammenarbeit mit dem Bildpunkt befasst sich mit der Geschichte der Treuhandanstalt, die nach der Wiedervereinigung zu Recht? oder zu Unrecht? ins Gerede gekommen ist. Professor Dr. Dierk Hoffmann vom Institut für Zeitgeschichte in München wird am Montag, dem 4. April um 19:30 Uhr im evangel. Gemeindehaus hierzu Stellung nehmen. Sein Vortrag hat zum Thema: Vom Hoffnungsträger zum Prügelknaben der Nation Zur Geschichte der Treuhandanstalt 1990-1994 Die Transformation von der Plan- zur Marktwirtschaft in Ostdeutschland
nach 1989/90 ist nicht nur eine Geschichte der Enttäuschungen, sondern auch der Täuschungen und Selbsttäuschungen. Zu den zählebigen Mythen, die bis heute nachwirken, zählt die Behauptung von Walter Ulbricht, die DDR zähle zu den zehn größten Industrieländern der Erde. Zu den Täuschungen und Selbsttäuschungen gehört aber auch das Versprechen von den „blühenden Landschaften“, das nicht nur auf Bundeskanzler Helmut Kohl zurückzuführen ist. Obwohl Experten frühzeitig vor den Risiken der
Währungsumstellung für die ostdeutschen Betriebe gewarnt hatten, verbreiteten auch andere aus Westdeutschland stammende Politiker und Wirtschaftsvertreter im Herbst 1990 ungebremsten Optimismus. Vor diesem Hintergrund des weit verbreiteten kommunikativen Verschweigens der
ökonomischen Folgekosten der Einheit war die Treuhandanstalt eine überforderte Behörde, die von der Politik innerhalb kurzer Zeit mit einer Vielzahl von Aufgaben betraut wurde. Sie erfüllt bis heute die Funktion eines Blitzableiters und dient als Projektionsfläche für enttäuschte Hoffnungen, aber auch ganz unterschiedliche politische Interessen. Mit Prof. Hoffmann ist es gelungen, einen ausgewiesenen Experten für diese Problematik zu gewinnen. Neben den Mitgliedern der Kolpingsfamilie sind alle an der Geschichte der Wiedervereinigung Interessiete wie immer herzlich eingeladen.
Die geltenden Corona-Regeln dind einzuhalten.
Außerdem wird gebeten, jeder Teilnehmer möge einen Stift zum Eintragen in die Teilnehmerliste mitbringen!

Details

Datum:
4. April
Zeit:
19:30 - 21:30 CEST

Veranstaltungsort

Evangelisches Gemeindehaus
Hönnetalstrasse
Balve,

Veranstalter

Kolpingforum

Schreibe einen Kommentar