Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Maria 2.0, was ist daraus geworden?

7. Februar-19:30 - 21:30 CET

Vortrag von Maria Hegelschneider, Gemeindereferentin in Hamm, zum Thema: Maria 2.0, was ist daraus geworden? Die aktuellen Hygieneregeln sind einzuhalten.

Die katholische Kirche – nicht nur hierzulande – ist in einer tiefen Krise. Der Missbrauchs- und Vertuschungsskandal hat die Kirche in den Grundfesten erschüttert und scheint kein Ende zu nehmen. (Inzwischen gibt es erste deutliche Hinweise auf Schuld und Versagen auch in unserer Diözese Paderborn.) Neben persönlicher Schuld Einzelner haben viele Christen, darunter auch Theologen und Theologinnen, Priester, Bischöfe erkannt, dass auch manche  Strukturen Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt begünstigen.

Neben anderen Bewegungen, die uns seit Jahrzehnten bekannt sind, wie „Wir sind Kirche“ und „Kirchenvolksbegehren“ macht seit Frühjahr 2020 die „Graswurzelbewegung“  Maria 2.0 auf die Missstände in der Kirche aufmerksam. Die Frauen und Männer, die häufig auch zeitgleich in der kfd oder KAB organisiert sind, stehen für Reformen in der Kirche ein und auf. Neben der Forderung, sexualisierte Gewalt und Vertuschung vollständig aufzuklären, geht es für manche Frauen um die Öffnung  aller Ämter und Dienste auch für Frauen in der Kirche und um die Aufhebung des Pflichtzölibats. Außerdem steht die Bewegung mit denen zusammen, die eine Veränderung der kirchlichen Sexualmoral als Ausrichtung auf die Lebenswirklichkeit der Menschen fordern. Im letzten Jahr zeigten sich Ansätze dazu in den Segnungsgottesdiensten für  Paare in ganz Deutschland, die in homosexuellen Beziehungen leben oder die sich nach einer gescheiterten Ehe neu binden wollen.

Neben Maria 2.0 gibt es viele Vereine und Verbände kath. Frauen weltweit, die mit den gleichen Forderungen unterwegs sind. Das betrifft z.B. den Synodalen Weg in Deutschland und auch die weltweit ausgerufene  Synode.

Maria Hagenschneider, Mitbegründerin der Bewegung Maria 2.0 in Hamm, stellt – auch mit Hilfe einiger Abschnitte aus ihrem Buch „Maria 2.0“  –  Unterstützer und Unterstützerinnen vor.

Wie kam es zur Bewegung Maria 2.0 ?

Was ist aus ihr geworden?

Warum lohnt es, davon zu wissen?

Es gelten die aktuellen Corona-Bedingungen, d.h.:  zur Zeit 2G (Maske nicht vergessen!)

Wie immer sind zu den Veranstaltungen von Kolpingforum nicht nur Kolpingmitglieder sondern alle Interessenten herzlich eingeladen. Basierend auf den erfolgten Informationen freuen wir uns  auf die anschließende Diskussion (gern auch kontrovers).

Details

Datum:
7. Februar
Zeit:
19:30 - 21:30 CET

Veranstaltungsort

Evangelisches Gemeindehaus
Hönnetalstrasse
Balve,

Veranstalter

Kolpingforum

Schreibe einen Kommentar